.Sure 83 | Betrügerische Handlung |
< zurück
    Ahmadeyya Rudi Paret M. A. Rassoul Azhar  
  1 Wehe den kurzes Maß Gebenden! Wehe den Betrügern, Wehe denjenigen, die das Maß verkürzen , Wehe den Betrügern!  
  2 Die, wenn sie sich von den Leuten zumessen lassen, volles Maß verlangen; die, wenn sie sich von den Leuten (etwas) zumessen lassen, volles Maß verlangen, die, wenn sie sich von den Leuten zumessen lassen, volles Maß verlangen. die, wenn sie sich von ihren Mitmenschen etwas zuteilen lassen, volles Maß verlangen,  
  3 Wenn sie ihnen jedoch ausmessen oder auswägen, dann verkürzen sie es. wenn sie aber (von sich aus) ihnen (etwas) zumessen oder abwägen, (sie) in Schaden bringen! Und dann jedoch, wenn sie es ihnen ausmessen oder auswägen, verkürzen sie es. wenn sie ihnen jedoch zuteilen oder abwiegen, kürzen.  
  4 Wissen solche nicht, daß sie auferweckt werden sollen Rechnen diese (Leute) denn nicht damit, daß sie (dereinst) auferweckt werden Glauben diese nicht, daß sie auferweckt werden Bedenken sie nicht, daß sie auferweckt werden  
  5 Zu einem Großen Tag, zu einem gewaltigen Tag, an einem großen Tag, an einem gewaltigen Tag,  
  6 Dem Tag, da die Menschheit vor dem Herrn der Welten stehen wird? dann, wenn die Menschen sich (in Erwartung des Gerichts) vor dem Herrn über alle Welt (rabb al-`aalamien) aufstellen? an dem die Menschen vor dem Herrn der Welten stehen werden? dem Tag, an dem alle Menschen auferstehen und vor Gott, den Herrn der Welten, gestellt werden?  
  7 Nein! das (Sünden-)Verzeichnis der Frevler ist in Sidschín. Nein! Die Schrift der Sünder (mit dem Verzeichnis ihrer Taten) befindet sich in Sidschien. Nein! Das Buch der Unverschämten ist in Sidschdschin. O nein! Das Tatenverzeichnis der vermessenen Frevler ist in Sidschîn.  
  8 Und was lehrt dich wissen, was Sidschín ist? - Aber wie kannst du wissen, was Sidschien ist? Und was lehrt dich wissen, was Sidschdschin ist? Woher kannst du wissen, was Sidschîn ist?  
  9 Ein geschriebenes Buch. Es ist ein (voll) beschriebenes Buch (kitaabun marquumun). (Es ist) ein geschriebenes Buch. Das ist ein deutlich geschriebenes Buch.  
  10 Wehe an jenem Tage den Leugnern! Wie schlecht ist es an jenem Tag um die Leugner bestellt, Wehe an jenem Tage den Leugnern, Wehe den Leugnern an diesem Tag,  
  11 Die den Tag des Gerichts leugnen. die den Tag des Gerichts (der ihnen angedroht wird) für Lüge erklären! die den Tag des Gerichts leugnen! die den Tag des Gerichts für eine Lüge erklären!  
  12 Und es leugnet ihn keiner als ein jeder sündhafter Übertreter, Den kann nur einer für Lüge erklären, der Übertretungen begeht und sich versündigt. Und es leugnet ihn keiner als ein jeder sündhafter Übertreter , Nur wer ein vermessener in Sünden verstrickter Frevler ist, erklärt ihn für eine Lüge.  
  13 (Der) wenn ihm Unsere Zeichen vorgetragen werden, spricht: "Fabeln der Alten!" "Wenn ihm unsere Verse verlesen werden, sagt er: ""(Es sind nichts als) die Fabeln der früheren (Generationen)""." "der, wenn ihm Unsere Verse verlesen werden, sagt: ""Fabeln der Früheren!""" Wenn ihm Unsere Verse vorgetragen werden, sagt er: "Das sind Legenden der früheren Generationen."  
  14 Nein, jedoch das, was sie zu wirken pflegten, hat auf ihre Hetzen Rost gelegt. Aber nein! Was sie (an schlechten Taten) begangen haben, hat sich ihnen (wie Rost oder eine Schmutzschicht) aufs Herz gelegt (raana). Nein, jedoch das, was sie zu tun pflegten, hat auf ihre Herzen Schmutz gelegt. O nein! Die Herzen dieser vermessenen Frevler sind durch ihre Untaten versiegelt.  
  15 Nein, sie werden an jenem Tage gewiß von ihrem Herrn getrennt sein. Nein! Sie haben an jenem Tag keinen Zugang zu ihrem Herrn. Nein, sie werden an jenem Tage gewiß keinen Zugang zu ihrem Herrn haben. O nein! Sie werden an jenem Tag von ihrem Herrn getrennt werden.  
  16 Dann werden sie fürwahr in die Hölle eingehen. Anschließend werden sie im Höllenbrand schmoren. Dann werden sie wahrlich in der Dschahim brennen. Dann werden sie gewiß das Höllenfeuer erleiden.  
  17 Und es wird gesprochen werden: "Dies ist§s, was ihr zu leugnen pflegtet!" "Dann wird zu ihnen gesagt: ""Das ist das, was ihr (zeitlebens) für Lüge erklärt habt""." "Und es wird gesprochen werden: ""Dies ist es, was ihr zu leugnen pflegtet!""" Ihnen wird dann gesagt werden: "Das ist die Strafe, die ihr für eine Lüge erklärt hattet."  
  18 Nein! das Verzeichnis der Rechtschaffenen ist gewißlich in Ìllijun. Nein! Die Schrift der Frommen (mit dem Verzeichnis ihrer Taten) befindet sich in `Illieyuun. Nein! Das Buch der Rechtschaffenen ist gewiß in §Illiyun. O nein! Das Tatenverzeichnis der Rechtschaffenen ist in §Illiyûn.  
  19 Und was lehrt dich wissen, was Ìllijun ist? Aber wie kannst du wissen, was `Illieyuun ist? Und was lehrt dich wissen, was §Illiyun ist? Woher kannst du wissen, was §Illiyûn ist?  
  20 Ein geschriebenes Buch. Es ist ein (voll) beschriebenes Buch (kitaabun marquumun), (Es ist) ein geschriebenes Buch. Das ist ein deutlich geschriebenes Buch,  
  21 Die Erwählten (Gottes) werden es schauen. das diejenigen, die (Allah) nahestehen, bezeugen. Die Erwählten (Allahs) werden es sehen. das die Gott nahestehenden Engel verwahren.  
  22 Wahrlich, die Tugendhaften werden in Wonne sein. Die Frommen befinden sich (dereinst) in (einem Zustand der) Wonne Wahrlich, die Rechtschaffenen werden in Wonne sein. Die Frommen sind in der paradiesischen Glückseligkeit.  
  23 Auf hohen Pfühlen werden sie zuschauen. (behaglich) auf Ruhebetten (liegend) und lassen dabei ihre Blicke (überall) umherschweifen. Auf Ruhesitzen werden sie zuschauen. Sie sitzen behaglich auf Liegen und lassen die Blicke umherschweifen.  
  24 Erkennen wirst du auf ihren Gesichtern den Glanz der Seligkeit. Die Glückseligkeit der Wonne (in der sie sich befinden) sieht man ihnen am Gesicht an. Erkennen wirst du auf ihren Gesichtern den Glanz der Seligkeit. Du erkennst an ihren Gesichtern den Glanz der Glückseligkeit.  
  25 Ihnen wird gegeben ein reiner, versiegelter Trank, Sie erhalten versiegelten edlen Wein (rahieq) zu trinken, Ihnen wird ein reiner, versiegelter Trank gegeben , Sie erhalten einen versiegelten, reinen Trank.  
  26 Dessen Siegel Moschus ist - und dies mögen die Begehrenden erstreben -, dessen Siegel aus Moschus besteht - um dies mögen die Begehrenden wetteifern -, dessen Siegel Moschus ist - und um dies mögen die Begehrenden wetteifern. Das Siegel ist aus Moschus. Darum sollen die Frommen wetteifern.  
  27 Und es wird ihm Tasním beigemischt sein: und dessen Mischwasser (mizaadsch) von Tasniem kommt, Und es wird ihm von Tasnim beigemischt sein : Er wird mit Wasser aus Tasnîm vermischt.  
  28 Ein Quell, aus dem die Erwählten trinken werden. von einer Quelle, an der diejenigen trinken, die (Allah) nahestehen. von einer Quelle, aus der die Erwählten trinken werden. Das ist eine Quelle im Paradies, aus der nur die (Gott) Nahestehenden trinken.  
  29 Die Sünder pflegten über die zu lachen, die glaubten; Die Sünder lachten (zeitlebens) über die Gläubigen. Jene Frevler haben sich über die Gläubigen lustig gemacht ; Die Frevler lachten einst über die Gläubigen.  
  30 Und wenn sie an ihnen vorübergingen, blinzelten sie einander zu; Wenn sie ihnen begegneten, zwinkerten sie sich (verkniffen) zu (yataghaamazuuna). und wenn sie an ihnen vorübergingen, blinzelten sie einander zu ; Wenn sie an ihnen vorbeigingen, zwinkerten sie einander zu.  
  31 Und wenn sie zu den Ihren zurückkehrten, kehrten sie frohlockend zurück; (Erst) wenn sie dann zu ihren Angehörigen heimkamen, fühlten sie sich (wieder) wohl (und ungezwungen). und wenn sie zu den Ihren zurückkehrten, kehrten sie frohlockend zurück ; Wenn sie zu den Ihren zurückkehrten, waren sie schadenfroh.  
  32 Und wenn sie sie sahen, sprachen sie; "Das sind fürwahr die Irregegangenen!" "Und wenn sie die Gläubigen sahen, sagten. sie: ""Die da befinden sich im Irrtum""." "und wenn sie sie sahen, sagten sie: ""Das sind wahrlich Irrende""," Wenn sie die Gläubigen erblickten, sagten sie: "Diese sind Verirrte!"  
  33 Aber sie sind nicht als Wächter über sie gesandt. Dabei waren sie doch (durchaus) nicht als Hüter über sie gesandt (so daß sie sich ein derartiges Urteil hätten erlauben dürfen). obwohl sie nicht als Hüter über sie gesandt worden waren. Sie waren nicht dazu berufen, auf sie aufzupassen.  
  34 Heute drum sind es die Gläubigen, die über die Ungläubigen lachen werden. Heute lachen nun (umgekehrt) die Gläubigen über die Ungläubigen, Heute aber sind die Gläubigen diejenigen, die sich über die Ungläubigen lustig machen ; Heute sind es die Gläubigen, die über die Ungläubigen lachen.  
  35 Auf hohen Pfühlen werden sie zuschauen. während sie (behaglich) auf Ruhebetten (liegend) ihre Blicke (überall) umherschweifen lassen. sie schauen von ihren Ruhesitzen zu. Sie sitzen behaglich auf Liegen und lassen ihre Blicke umherschweifen.  
  36 Wird den Ungläubigen nicht vergolten, was sie zu tun pflegten? Haben die Ungläubigen (jetzt) nicht ihren Lohn erhalten für das, was sie (in ihrem Erdenleben) getan haben? Hat es sich für die Ungläubigen gelohnt, was sie getan haben? Sind nicht den Ungläubigen ihre Untaten vergolten worden?