.Sure 96 | Der Blutklumpen |
< zurück
    Ahmadeyya Rudi Paret M. A. Rassoul Azhar  
  1 Lies im Namen deines Herrn, Der erschuf, Trag vor im Namen deines Herrn, der erschaffen hat, Lies im Namen deines Herrn, Der erschuf. Lies im Namen deines Herrn, Der alles erschaffen hat!  
  2 Erschuf den Menschen aus einem Klumpen Blut. den Menschen aus einem Blutklumpen erschaffen hat! Er erschuf den Menschen aus einem Blutklumpen. Er erschuf den Menschen aus einem Embryo.  
  3 Lies! denn dein Herr ist der Allgütige, Trag vor! Dein Herr ist edelmütig wie niemand auf der Welt, Lies; denn dein Herr ist Allgütig , Lies! Dein Herr ist der Erhabenste,  
  4 Der (den Menschen) lehrte durch die Feder, (er) der den Gebrauch des Schreibrohrs gelehrt hat, Der mit dem Schreibrohr lehrt , Der das Schreiben mit dem Schreibrohr lehrte.  
  5 Den Menschen lehrte, was er nicht wußte. den Menschen gelehrt hat, was er (zuvor) nicht wußte. lehrt den Menschen, was er nicht wußte. Er lehrte den Menschen, was er nicht wußte.  
  6 Keineswegs! wahrlich, der Mensch ist widerspenstig,. Nein! Der Mensch ist wirklich aufsässig (yatghaa), Doch nein! Der Mensch übt Gewalttätigkeit , Der Mensch aber kann überheblich jedes Maß überschreiten,  
  7 Weil er sich unabhängig wähnt. (darum) daß er sich für selbstherrlich hält (an ra§aahu staghnaa). weil er sich im Reichtum sieht. wenn er sieht, daß er reich ist und meint, sich mit sich selbst begnügen zu können.  
  8 Wahrlich, zu deinem Herrn ist die Rückkehr. (Doch) zu deinem Herrn kehrt (dereinst) alles zurück. Wahrlich, zu deinem Herrn ist die Heimkehr. Zu deinem Herrn ist die Rückkehr.  
  9 Hast du nicht den gesehen, der da wehrt Hast du gesehen, der da verwehrt Hast du den gesehen, der da verwehrt Hast du jenen gesehen, der  
  10 (Unserem) Diener, wenn er betet? (Unserem) Diener, daß er betet. (Unserem) Diener, daß er betet? einem Gottesdiener zu beten verbietet?  
  11 Wohlan, wenn er (der Diener) auf dem rechten Weg ist, Meinst du (etwa), daß er rechtgeleitet ist Hast du gesehen, ob er auf dem rechten Weg ist Wie wäre es, wenn er rechtgeleitet wäre,  
  12 Oder zur Gerechtigkeit auffordert! oder befiehlt, gottesfürchtig zu sein? oder zur Gerechtigkeit auffordert? oder wenn er Frömmigkeit geboten hätte?  
  13 Wohlan, wenn er ungläubig ist und den Rücken kehrt, Meinst du (nicht vielmehr), daß er (die Wahrheit der göttlichen Botschaft) für Lüge erklärt und sich (davon) abwendet? Hast du (den) gesehen, der ungläubig ist und sich abwendet? Wie ist es, wenn er den Gesandten Gottes der Lüge zeiht und sich von ihm abwendet?  
  14 Weiß er nicht, daß Allah (ihn) sieht? Weiß er (denn) nicht, daß Allah sieht (was er tut)? Weiß er nicht, daß Allah (ihn) sieht? Weiß er nicht, daß Gott alles sieht?  
  15 Nein, wenn er nicht abläßt, so werden Wir ihn gewißlich bei der Stirnlocke ergreifen, Nein! Wenn er nicht aufhört (mit seinem Tun), werden wir ihn (beim Gericht) bestimmt am Schopf packen, Doch nein! Wenn er nicht (davon) abläßt, werden Wir ihn gewiß ergreifen bei der Stirnlocke, O nein! Wenn er seine Widerspenstigkeit nicht aufgibt, werden Wir ihn am Schopf packen (und in die Hölle ziehen),  
  16 Der lügenden, sündigen Stirnlocke. einem lügnerischen, sündigen Schopf. der lügenden, sündigen Stirnlocke. dem Schopf eines verlogenen, verirrten Menschen.  
  17 Mag er dann seine Mitverschworenen rufen, Mag er dann seine Clique (naadie) herbeirufen! So möge er denn seine Mitverschworenen anrufen ; Er kann seine Anhänger zu Hilfe rufen.  
  18 Wir werden (Unsere) Wache auch herbeirufen. Wir werden (unsererseits) die Schergen (der Hölle) (? az-zabaaniya) herbeirufen. Wir werden die Höllenwächter herbeirufen. Wir werden die strengen Höllenwächter herbeirufen.  
  19 Nein, gehorche ihm nicht, sondern wirf dich nieder und nahe dich (Gott). Nein! Gehorche ihm nicht! Wirf dich (vielmehr in Anbetung) nieder und nahe dich (in Demut deinem Herrn)! Doch nein! Gehorche ihm nicht und wirf dich in Anbetung nieder und nahe dich (Allah). Höre nicht auf ihn, sondern wirf dich betend nieder und suche die Nähe deines Herrn!