.Sure 62 | Die Freitagsversammlung |
< zurück
    Ahmadeyya Rudi Paret M. A. Rassoul Azhar  
  1 Was in den Himmeln ist und was auf Erden, preist Allah, den Herrscher, den Heiligen, den Allmächtigen, den Allweisen. Es preist Allah (alles), was im Himmel und auf Erden ist, (ihn) den hochheiligen König, den Mächtigen und Weisen. Was in den Himmeln und was auf der Erde ist, preist Allah, Den Herrscher, Den Einzig Heiligen, den Erhabenen, den Allweisen. Alles, was in den Himmeln und auf der Erde ist, lobpreist Gott, den Herrscher, den höchsten Heiligen, den Allmächtigen, den Allweisen.  
  2 Er ist es, Der unter den Analphabeten einen Gesandten erweckt hat aus ihrer Mitte, ihnen Seine Zeichen vorzutragen und sie zu reinigen und sie die Schrift und die Weisheit zu lehren, wiewohl sie zuvor in offenkundigem Irrtum gewesen waren, Er ist es, der unter den Heiden (fie l-ummieyiena) einen Gesandten aus ihren eigenen Reihen hat auftreten lassen, der ihnen seine Verse verliest, sie (von der Unreinheit des Heidentums) läutert und sie die Schrift und die Weisheit lehrt. - Früher befanden sie sich offensichtlich im Irrtum. - Er ist es, Der unter den Analphabeten einen Gesandten aus ihrer Mitte erweckt hat, um ihnen Seine Verse zu verlesen und sie zu reinigen und sie die Schrift und die Weisheit zu lehren, obwohl sie sich zuvor in einem offenkundigen Irrtum befanden , Er ist es, Der zu den Analphabeten einen Gesandten aus ihrer Mitte geschickt hat, damit er ihnen Seine Verse vorträgt, sie läutert und sie das Buch und die Weisheit lehrt; sie waren vordem im offensichtlichen Irrtum.  
  3 Und unter den anderen von ihnen, die sich ihnen noch nicht zugesellt haben. Er ist der Allmächtige, der Allweise. (Einen Gesandten, der die zeitgenössischen Heiden läutert und sie die Schrift und die Weisheit lehrt, sie) und andere von ihren Landsleuten, die (hinter ihnen nachkommen und) sie noch nicht eingeholt haben. Er ist der Mächtige und Weise. und anderen von ihnen, die sie noch nicht eingeholt haben. Und Er ist der Erhabene, der Allweise. Auch zu anderen unter ihnen hat Er ihn geschickt, die sich ihnen noch nicht angeschlossen haben. Er ist der Allmächtige, der Allweise.  
  4 Das ist Allahs Huld; Er gewährt sie, wem Er will; und Allah ist der Herr großer Huld. Das ist die Huld Allahs. Er gibt sie, wem er will. Allah ist voller Huld. Das ist Allahs Huld; Er gewährt sie, wem Er will; und Allah ist der Herr der großen Huld. Das ist Gottes Huld, die Er erweist, wem Er will. Gottes Huld ist unermeßlich.  
  5 Das Gleichnis derer, denen die Thora auferlegt wurde, und die ihr dann nicht nachlebten, ist wie das Gleichnis eines Esels, der Bücher trägt. Übel steht es um Leute, die Allahs Zeichen leugnen. Und Allah weist dem Volk der Frevler nicht den Weg. Diejenigen, denen die Thora aufgeladen worden ist, und die sie daraufhin nicht tragen konnten, sind einem Esel zu vergleichen, der Bücher (asfaar) trägt. Wie schlimm steht es mit den Leuten (bi§sa mathalu l-qaumi), die die Zeichen Allahs für Lüge erklären! Allah leitet das Volk der Frevler nicht recht. Das Gleichnis derer, denen die Thora auferlegt wurde, und die ihr dann nicht nachlebten, ist wie das Gleichnis eines Esels, der Bücher trägt. Übel steht es um die Leute, die Allahs Zeichen leugnen. Und Allah rechtleitet kein ungerechtes Volk. Das Gleichnis derer, die dazu verpflichtet wurden, die Thora zu tragen, ihrer Pflicht aber nicht folgerichtig nachkamen, ist wie das des Esels, der Bücher trägt. Welch schlimmes Gleichnis für die Leute, die Gottes Zeichen leugnen! Gott leitet die Ungerechten nicht recht.  
  6 Sprich: "O die ihr Juden seid, wenn ihr meint, ihr wäret die Freunde Allahs unter Ausschluß der andern Menschen, dann wünschet euch den Tod, wenn ihr wahrhaftig seid." Sag: Ihr, die ihr dem Judentum angehört! Wenn ihr behauptet, daß (gerade) ihr, im Gegensatz zu den (anderen) Menschen, Freunde Allahs seid, dann wünscht euch (doch) den Tod (herbei), wenn (anders) ihr die Wahrheit sagt! "Sprich: ""O ihr die ihr Juden seid, wenn ihr meint, ihr seid die Schutzbefohlenen Allahs unter Ausschluß der anderen Menschen, dann wünscht euch den Tod, wenn ihr wahrhaftig seid.""" Sprich: "Ihr, die ihr euch zum Judentum bekennt! Wenn ihr behauptet, daß ihr allein - und sonst keine anderen Menschen - Gottes Vertraute seid, wenn das wahr sein sollte, was ihr behauptet, so wünscht euch gleich den Tod!"  
  7 Doch sie werden sich ihn niemals wünschen, um dessentwillen, was ihre Hände ihnen vorausgeschickt haben. Und Allah kennt die Frevler recht wohl. Aber sie werden ihn wegen der früheren Werke ihrer Hände niemals herbeiwünschen. Allah weiß über die Frevler Bescheid. Doch sie werden sich ihn niemals wünschen um dessentwillen, was ihre Hände ihnen vorausgeschickt haben. Und Allah kennt die Ungerechten recht wohl. Den werden sie sich nicht wünschen, weil sie so viele Untaten begangen haben. Gott kennt die Ungerechten.  
  8 Sprich: "Der Tod, vor dem ihr flieht, wird euch sicherlich ereilen. Dann werdet ihr zu Dem zurückgebracht werden, Der das Verborgene und das Sichtbare kennt, und Er wird euch verkünden, was ihr zu tun pflegtet." Sag: Der Tod, vor dem ihr flieht, wird euch (auf jeden Fall) einholen. Hierauf werdet ihr vor den gebracht werden, der über das, was verborgen, und was allgemein bekannt ist (schahaada), Bescheid weiß. Dann wird er euch Kunde geben über das, was ihr (in eurem Erdenleben) getan habt. "Sprich: ""Der Tod, vor dem ihr flieht, wird euch sicher ereilen. Dann werdet ihr zu Dem zurückgebracht werden, Der es kennt, das Verborgene und das Sichtbare; und Er wird euch verkünden, was ihr zu tun pflegtet.""" Sprich: "Der Tod, vor dem ihr flieht, wird euch einholen. Ihr werdet zum Allwissenden, der das Verborgene und das Sichtbare kennt, zurückgebracht, und Er wird euch über eure Taten berichten und euch belangen."  
  9 O die ihr glaubt, wenn der Ruf zum Gebet am Freitag erschallt, dann eilet zum Gedenken Allahs und lasset den Handel ruhn. Das ist besser für euch, wenn ihr es nur wüßtet. Ihr Gläubigen! Wenn am Freitag zum Gebet (salaat) gerufen wird, dann wendet euch mit Eifer dem Gedenken Allahs zu und laßt das Kaufgeschäft (bai`) (so lange ruhen)! Das (zaalikum) ist besser für euch, wenn (anders) ihr (richtig zu urteilen) wißt. O ihr, die ihr glaubt, wenn zum Freitagsgebet gerufen wird, dann eilt zum Gedenken Allahs und stellt den Geschäftsbetrieb ein. Das ist besser für euch, wenn ihr es nur wüßtet. O ihr Gläubigen! Wenn am Freitag zum Gebet gerufen wird, dann begebt euch schnell dorthin, um Gottes zu gedenken, und laßt das Handelsgeschäft ruhen! Das ist für euch das Beste. Wenn ihr es nur wüßtet!  
  10 Und wenn das Gebet beendet ist, dann zerstreut euch im Land und trachtet nach Allahs Gnadenfülle und gedenket Allahs häufig, auf daß ihr Erfolg habt. Doch wenn das Gebet zu Ende ist, dann geht eurer Wege und strebt danach, daß Allah euch Gunst erweist (indem ihr eurem Erwerb nachgeht)! Und gedenket unablässig Allahs! Vielleicht wird es euch (dann) wohl ergehen. Und wenn das Gebet beendet ist, dann zerstreut euch im Land und trachtet nach Allahs Gnadenfülle und gedenkt Allahs häufig, auf daß ihr Erfolg haben möget. Ist das Gebet zuende, geht euren Geschäften im irdischen Leben nach und bemüht euch dann, an Gottes Gabenfülle Anteil zu haben! Gedenkt Gottes viel, auf daß euch Erfolg beschieden sein möge!  
  11 Doch wenn sie eine Ware sehen oder ein Spiel, dann brechen sie sogleich dazu auf und lassen dich stehen. Sprich: "Was bei Allah ist, das ist besser als Spiel und Ware, und Allah ist der beste Versorger." Wenn die Leute Handelsware oder (sonst irgend) eine Ablenkung (zu) sehen (bekommen), laufen sie hin (infadduu ilaihaa) und lassen dich stehen. Sag: Was bei Allah (als Lohn für euch) bereitsteht, ist besser als die Ablenkung und die Handelsware (die euch in die Augen stechen). Allah kann am besten bescheren. "Doch wenn sie eine Handelsware oder ein Spiel sehen, dann brechen sie sogleich dazu auf und lassen dich (im Gebet) stehen. Sprich: ""Was bei Allah ist, das ist besser als Spiel und Handelsware, und Allah ist der beste Versorger."" ." Wenn sie ein Geschäft oder eine Ablenkung sehen, stürzen sie dorthin und lassen dich stehen. Sprich: "Was bei Gott ist, ist besser als Ablenkung und Handel. Gott ist der beste Versorger."