.Sure 63 | Die Heuchler |
< zurück
    Ahmadeyya Rudi Paret M. A. Rassoul Azhar  
  1 Wenn die Heuchler zu dir kommen, sagen sie: "Wir bezeugen, daß du in Wahrheit der Gesandte Allahs bist." Und Allah weiß, daß du in Wahrheit Sein Gesandter bist, jedoch Allah bezeugt, daß die Heuchler gewißlich Lügner sind. "Wenn die Heuchler (munaafiquun) zu dir kommen, sagen sie: ""Wir bezeugen, daß du der Gesandte Allahs bist."" Du bist sein Gesandter, weiß Allah! Aber (sie tun nur so, als ob sie es glauben würden.) Allah bezeugt, daß die Heuchler lügen." "Wenn die Heuchler zu dir kommen, sagen sie: ""Wir bezeugen, daß du in Wahrheit der Gesandte Allahs bist."" Und Allah weiß, daß du wahrhaftig Sein Gesandter bist. Doch Allah bezeugt, daß die Heuchler Lügner sind." Wenn die Heuchler zu dir kommen, sagen sie so dahin: "Wir bezeugen, daß du wirklich Gottes Gesandter bist." Gott weiß, daß du wahrhaftig Sein Gesandter bist, und Gott bezeugt auch, daß die Heuchler entschiedene Lügner sind.  
  2 Sie haben sich aus ihren Eiden einen Schild gemacht; so machen sie abwendig vom Wege Allahs. Schlimm ist wahrlich das, was sie zu tun pflegen. Sie haben sich hinter ihren Eiden verschanzt (ittakhazuu aimaanahum dschunnatan) und (ihre Mitmenschen) vom Wege Allahs abgehalten. Schlimm ist, was sie getan haben. Sie haben ihre Eide als Schutzbehauptung vorgebracht; so wenden sie vom Wege Allahs ab. Schlimm ist wahrlich das, was sie zu tun pflegen. Sie verstecken sich hinter falschen Schwüren und gehen von Gottes Weg ab. Wie schlimm handeln sie!  
  3 Dies, weil sie glaubten und hernach ungläubig wurden. So ist ein Siegel auf ihre Herzen gesetzt worden, also daß sie nicht verstehen. Das (kommt daher), daß sie (zuerst) gläubig waren und hierauf ungläubig geworden sind. Ihr Herz ist versiegelt. Daher haben sie keinen Verstand. Dies (ist so), weil sie glaubten und hernach ungläubig wurden. So ist ein Siegel auf ihre Herzen gesetzt worden, so daß sie nicht begreifen (können). Das liegt daran, daß sie geglaubt und dann verleugnet haben. So wurden ihre Herzen versiegelt, so daß sie nicht verstehen können.  
  4 Und wenn du sie siehst, so gefallen dir ihre Gestalten; und wenn sie sprechen, horchst du auf ihre Rede. Sie sind, als wären sie aufgerichtete Holzklötze. Sie glauben, jeder Schrei sei wider sie. Sie sind der Feind, drum hüte dich vor ihnen. Allahs Fluch über sie! Wie werden sie abgewendet! (Jedesmal) wenn du sie siehst, gefallen dir ihre Gestalten (adschsaamuhum). Und wenn sie etwas sagen, hörst du auf ihre Rede. Sie sind (aber in Wirklichkeit) wie Balken, die (in Ermangelung eigener Tragfähigkeit) mit Stützen versehen sind (? ka-annahum khuschubun musannadatun), und meinen (in ihrer Furchtsamkeit), jeder Schrei (der irgendwo zu hören ist) sei gegen sie gerichtet (? yahsabuuna kulla saihatin `alaihim). Sie sind die (wahren) Feinde. Darum nimm dich vor ihnen in acht! Diese gottverfluchten (Leute)! Wie können sie nur so verschroben sein! Und wenn du sie siehst, so gefallen dir ihre Gestalten; und wenn sie sprechen, horchst du auf ihre Rede. Sie sind, als wären sie aufgerichtete Holzklötze. Sie glauben, jeder Schrei sei gegen sie (gerichtet). Sie sind der Feind, darum nimm dich vor ihnen in acht. Allahs Fluch über sie! Wie werden sie abgewendet? Wenn du sie siehst, gefallen dir ihre Gestalten, und wenn sie sprechen, hörst du gern, was sie sagen. Doch sie sind wie angelehnte Bretter. Sie glauben, daß jeder Schrei eine Heimsuchung sei, die ihnen gilt. Sie sind die Feinde. Nimm dich daher vor ihnen in acht! Möge Gott sie bekämpfen! Wie können sie nur von der Wahrheit zum Irrtum abirren!  
  5 Und wenn zu ihnen gesprochen wird: "Kommt her, der Gesandte Allahs will für euch um Verzeihung bitten", dann wenden sie ihre Köpfe zur Seite, und du siehst, wie sie sich in Hochmut abkehren. "Wenn man zu ihnen sagt: ""Kommt (reumütig) her, damit der Gesandte Allahs (seinen Herrn) für euch um Vergebung bittet"", wenden sie den Kopf zur Seite und siehst du, daß sie hochmütig ablehnen (yasudduuna)." "Und wenn zu ihnen gesprochen wird: ""Kommt her, der Gesandte Allahs will für euch um Verzeihung bitten!"", dann wenden sie ihre Köpfe zur Seite, und du siehst, wie sie sich in Hochmut abkehren." Wenn ihnen gesagt wird: "Kommt, damit der Gesandte Gottes um Vergebung für euch bittet", drehen sie die Köpfe spöttisch um, und du siehst, wie sie sich hochmütig abwenden.  
  6 Es ist ihnen gleich, ob du für sie um Verzeihung bittest oder nicht für sie um Verzeihung bittest. Allah wird ihnen nie verzeihen; Allah weist dem widerspenstigen Volk nicht den Weg. Für sie ist es gleich, ob du (Allah) für sie um Vergebung bittest oder nicht. Allah wird ihnen (so oder so) nicht vergeben. Allah leitet das Volk der Frevler nicht recht. Es ist ihnen gleich, ob du für sie um Verzeihung bittest oder nicht für sie um Verzeihung bittest. Allah wird ihnen nie verzeihen; wahrlich, Allah rechtleitet kein frevelhaftes Volk. Ganz gleich, ob du für sie um Vergebung bittest oder nicht, Gott wird ihnen nicht verzeihen. Gott leitet die Frevler nicht.  
  7 Sie sind es, die sprechen: "Spendet nicht für die, die mit dem Gesandten Allahs sind, damit sie sich zerstreuen (und ihn v erlassen)", während doch die Schätze der Himmel und der Erde Allahs sind; allein die Heuchler verstehen es nicht. "Sie sind es, die sagen: ""Gebt für diejenigen, die beim Gesandten Allahs sind, keine Spenden, damit sie (ihm) davonlaufen!"" Doch Allah verfügt über die Vorräte im Himmel und auf Erden. (Er allein entscheidet über die Mittel, die den Anhängern des Gesandten zukommen.) Aber die Heuchler haben (eben) keinen Verstand." "Sie sind es, die sagen: ""Spendet nicht für die, die mit dem Gesandten Allahs sind, bis sie (ihn) verlassen"", während doch die Schätze der Himmel und der Erde Allahs sind; allein die Heuchler verstehen nichts." Sie sind es, die sagen: "Spendet nicht für die Gläubigen, die beim Gesandten Gottes sind, damit sie von ihm abfallen!" Gott gehören die Schätze der Himmel und der Erde. Doch die Heuchler verstehen es nicht.  
  8 Sie sprechen: "Wenn wir nach Medina zurückkehren, dann wird der Angesehenste sicherlich den Geringsten daraus vertreiben", obwohl das Ansehen nur Allah und Seinem Gesandten und den Gläubigen gebührt; allein die Heuchler wissen es nicht. "Sie sagen: ""Wenn wir (vom Feldzug) in die Stadt zurückkommen, werden gewiß diejenigen von ihren Bewohnern, die mächtiger sind, die Schwächeren (aus ihr) vertreiben"". Doch die Macht kommt (allein) Allah und seinem Gesandten und den Gläubigen zu. Aber die Heuchler wissen (es) nicht." "Sie sagen: ""Wenn wir nach Al-Madina zurückkehren, dann wird der Würdigste sicher den Geringsten aus ihr vertreiben"", obwohl die Würdigkeit nur Allah und Seinem Gesandten und den Gläubigen zusteht; aber die Heuchler wissen es nicht." Sie sagen: "Wenn wir (vom Kampf) nach Medina zurückkehren, werden die Würdigeren die Niedrigeren vertreiben." Die Würde aber gehört Gott, Seinem Gesandten und den Gläubigen. Doch die Heuchler wissen es nicht.  
  9 O die ihr glaubt, lasset euer Vermögen und eure Kinder euch nicht vom Gedenken an Allah abhalten. Und wer das tut - das sind die Verlierenden. Ihr Gläubigen! Laßt euch nicht durch euer Vermögen und eure Kinder davon ablenken, Allahs zu gedenken! Diejenigen, die das tun, haben (letzten Endes) den Schaden. O ihr, die ihr glaubt, lasset euch durch euer Vermögen und eure Kinder nicht vom Gedenken an Allah abhalten. Und wer das tut - das sind die Verlierenden. O ihr Gläubigen! Laßt euch nicht durch euer Hab und Gut und eure Kinder davon ablenken, Gottes zu gedenken. Diejenigen, die das tun, sind die Verlierer.  
  10 Und spendet von dem, was Wir euch gegeben haben, bevor einen von euch der Tod ereilt und er spricht: "Mein Herr! wenn Du mir nur Aufschub gewähren wolltest auf eine kleine Weile, dann würde ich Almosen geben und der Rechtschaffenen einer sein." "Und gebt Spenden von dem, was wir euch (an Gut) beschert haben, bevor der Tod zu einem von euch kommt und er dann sagt: ""Herr! Würdest du mir doch (wenigstens) für eine kurze Frist Aufschub gewähren! Dann würde ich Almosen geben und (dereinst) zu den Rechtschaffenen (as-saalihiena) gehören.""" "Und spendet von dem, was Wir euch gegeben haben, bevor einen von euch der Tod ereilt und er sagt: ""Mein Herr! Wenn Du mir nur Aufschub für eine kurze Frist gewähren würdest, dann würde ich Almosen geben und einer der Rechtschaffenen sein.""" Spendet von den Gaben, die Wir euch gewährt haben, bevor zu dem einen oder dem anderen von euch der Tod kommt und er sagen wird: "Mein Herr! Wenn Du mir nur einen kurzen Aufschub gewährtest, würde ich Spenden geben und mich unter die Rechtschaffenen reihen."  
  11 Nie aber wird Allah einer Seele Aufschub gewähren, wenn ihre Frist um ist; und Allah kennt wohl, was ihr tut. Aber Allah wird niemandem Aufschub gewähren, wenn seine Frist kommt. Und er ist wohl darüber unterrichtet, was ihr tut. Und nie wird Allah jemandem Aufschub gewähren, wenn seine Frist um ist; und Allah ist dessen wohl kundig, was ihr tut. Doch Gott gewährt keinem Aufschub, wenn die Zeit seines Todes kommt. Gott weiß alles, was ihr tut.